Schwientek Herbst 14
HF Auto
Tatze und Pfötchen
Versicherungsspezi
Continentale
Geschenke Galerie
Wespen Lichtenthäler
Sattlerei Schmautz
Friseur K1
Diana Wachow
Hoffmann Metzgerei

KREIS NEUWIED – Mitwirken an guter Entwicklung des Landkreises

Veröffentlicht am 11. Juli 2024 von wwa

KREIS NEUWIED – Mitwirken an guter Entwicklung des Landkreises – Konstituierende Kreistagssitzung: Pierre Fischer und Birgit Haas zu ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten gewählt

Nimmt man ein Kartenspiel als Metapher, geht der Kreistag Neuwied mit bewährten Assen und frischen Trümpfen in die Wahlperiode 2024 bis 2029. Ein Spiegelbild dessen sind die beiden ehrenamtlichen Beigeordneten Pierre Fischer (2. Beigeordneter) und Birgit Haas (3. Beigeordnete), die auf der konstituierenden Kreistagssitzung in Neustadt/Wied gewählt, ernannt und vereidigt wurden.

Nachdem sich CDU und SPD darauf geeinigt hatten, die Große Koalition mit der entsprechenden Stimmenmehrheit fortzuführen, hätte die rechnerische Mehrheit von zusammen 27 Sitzen bei 50 Sitzen des Kreistages insgesamt ausgereicht. Von den 46 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern des Kreistages – vier fehlten entschuldigt – erhielt Pierre Fischer (Waldbreitbach) 37 Ja-Stimmen; Birgit Haas (Straßenhaus) konnte 35 Stimmen auf sich vereinigen.

„Die Mischung aus erfahrenen und aufstrebenden Kräften erhöht die Wahrscheinlichkeit, zukunftsgerichtet aufgestellt – und damit erfolgreich zu sein“, freut sich Landrat Achim Hallerbach auf die kommenden Jahre der politischen Zusammenarbeit.

Gemäß der Hauptsatzung hat der Landkreis Neuwied drei Kreisbeigeordnete. Seit dem 1.Mai ist Philipp Rasbach als 1. Kreisbeigeordneter hauptamtlich tätig, die beiden anderen Kreisbeigeordneten üben ihr Amt auf ehrenamtlicher Basis aus. Mit Birgit Haas bleibt die 3. Kreisbeigeordnete an Bord.

Als Ortsbürgermeisterin von Straßenhaus hatte die Verwaltungsfachangestellte nicht mehr kandidiert; ihr Wissen und ihre Erfahrung wollte sie aber weiterhin in den Kreisvorstand einbringen, was ihr dann auch gelang. „Mit dem bisherigen 2. Kreisbeigeordneten Werner Wittlich und dem übrigen Kreisvorstand konnte ich ein echtes Vertrauensverhältnis zum Nutzen unserer Heimat pflegen und ich gehe davon aus, dass dies auch künftig der Fall sein wird“, gab es von Birgit Haas Lob für ihre Kollegen.

Neu im Kreisvorstand ist als 2. Kreisbeigeordneter Pierre Fischer. Er tritt die Nachfolge von Werner Wittlich an, der auf eine erneute Amtszeit verzichtet hatte. Der 28-jährige Glockscheider gilt als ein vielversprechendes Multi-Talent. Seit 1. Januar 2018 ist der Finanzbeamte bei einer Bundesoberbehörde bereits Mitglied im Verbandsgemeinderat Rengsdorf-Waldbreitbach und seit Ende März bringt er sich in der größten Verbandsgemeinde des Landkreises als 1. Beigeordneter ein.

Im Jahr 2019 wurde Pierre Fischer in den Gemeinderat seiner Heimatgemeinde Waldbreitbach gewählt, wo er sich ehrenamtlich in verschiedenen Vereinen engagiert. ,,Mein Antrieb für dieses Amt ist, daran mitzuwirken, dass sich unsere schöne Heimat auch in den nächsten Jahren gut entwickelt“, zeigt sich der neue 2. Kreisbeigeordnete motiviert. Eine Vorlage, die Landrat Hallerbach gerne aufnimmt: „Für uns alle gilt, unseren Landkreis als Standort weiter erfolgreich zu positionieren. In diesem Sinne baue ich auf eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit mit allen politisch Verantwortlichen.“

Foto: Im neuen Kreisvorstand kann Landrat Achim Hallerbach neben der wiedergewählten bisherigen 3. Kreisbeigeordneten Birgit Haas auch Pierre Fischer als ehrenamtlichen 2.Kreisbeigeordneten begrüßen. Foto: Martin Boden / Kreisverwaltung Neuwied.