Tatze und Pfötchen
Hoffmann Metzgerei
Geschenke Galerie
Friseur K1
Versicherungsspezi
Wespen Lichtenthäler
Sattlerei Schmautz
Schwientek Herbst 14
Diana Wachow
HF Auto
Continentale

WISSEN – Nicole Thielmann ist neue Schützenkönigin des Schützenvereins Wissen

Veröffentlicht am 9. Juli 2024 von wwa

WISSEN – Nicole Thielmann ist neue Schützenkönigin des Schützenvereins Wissen

Der Vogel erwies sich am Sonntag als überaus zäh, er fiel erst nach acht (!) Stunden eines außerordentlich spannenden Wettkampfs mit dem Kleinkalibergewehr auf eine Entfernung von fünfzehn Meter. Vogelbauer Martin Theis hatte ganze Arbeit geleistet. Genau 25 Minuten nach Mitternacht stand das Ergebnis fest: Nicole Thielmann konnte sich als neue Königin des Wissener Schützenvereins feiern lassen. Vorausgegangen

war zuletzt ein langer Wettstreit zwischen Thielmann sowie Andrea und Frank Brenner. Alle drei schenkten sich nichts und hielten konzentriert auf den hölzernen Aar an. Es wurde Dunkel und auch langsam recht frisch auf dem Wissener Schützenplatz. Das Trio liess sich aber nicht beirren und gab Schuss auf Schuss ab.

Die Zuschauer wurden mit der Zeit ungeduldig, Schützenoberst Karl-Heinz Henn murmelte vor sich hin: „Jetzt, jetzt!“ Der Liebe Gott hatte dann doch ein Einsehen und brachte das Wettschiessen kurz nach Anbruch des Montags zu einem guten Ende. Augenblicklich brach Jubel unter den verbliebenen Zaungästen aus und Nicole Thielmann wurde mit Glückwünschen geradezu überschüttet. Zu den ersten Gratulanten zählte nebem dem Oberst auch Ehemann Jürgen Thielmann, selbst Schützenkönig in den Jahren 1988 und 2003.

Schon am Vortag hatte man die Jungschützenkönigin und den Schülerprinz ermittelt. Sie heissen Melina Wendler und Lennard Weiß. Trotz der weit fortgeschritten Stunde bat Karl-Heinz Henn noch zur Majestätenkrönung. Er dankte den ausgeschiedenen Hoheiten Astrid, Lana und Max für ihr Wirken im abgelaufenen Schützenjahr: „Ihr habt unseren Verein wunderbar vertreten!“ Dann gingen die Insignien an die neuen Majestäten über, begleitet von starkem Applaus der Umstehenden. Die beiden Flügel hatte übrigens Johannes Seidel von der Stange geholt. Henn sagte noch: „Dieses Königsvogelschiessen geht in die Annalen ein, so lange hat es noch nie gedauert!“

Am kommenden Freitag ist für 19 Uhr die Festplatzeröffnung angesagt. Der Samstag steht zunächst im Zeichen eines Standkonzerts mit der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen und der Bergkapelle Birken-Honigsessen. Um 21 Uhr treten die Schützen zum Festzug und „Großem

Zapfenstreich“ vor dem ehemaligen Postamt an. Es gibt auch wieder ein Höhenfeuerwerk. Sonntags kommt es zum Höhepunkt. Denn um 15.30 Uhr startet der große Festumzug mit Parade auf dem Marktplatz. Der Montag steht ganz im Zeichen einer riesigen Partystimmung im Festzelt. (bt) Fotos: Bernhard Theis