Wespen Lichtenthäler
Continentale
Tatze und Pfötchen
Diana Wachow
HF Auto
Schwientek Herbst 14
Versicherungsspezi
Friseur K1
Hoffmann Metzgerei
Sattlerei Schmautz
Geschenke Galerie

ALTENKIRCHEN – Begrüßung – Festzug und Parade stand am Sonntag bei der Schützengesellschaft Altenkirchen an

Veröffentlicht am 7. Juli 2024 von wwa

ALTENKIRCHEN – Begrüßung – Festzug und Parade stand am Sonntag bei der Schützengesellschaft Altenkirchen an

Vor der großen Parade auf dem Marktplatz im Zentrum von Altenkirchen stand der lange Weg der Altenkirchener Schützen vom Domizil von Schützenkönig Thomas Niederhausen über die Kölner Straße und Wilhelmstraße zum Schloßplatz an. Dort wurden sie bereits von den Abordnungen der befreundeten Schützenvereine erwartet. Nach einer kurzen Pause ließ der Schützenhauptmann die Schützen und Musiker im Karree antreten. Im Mittelpunkt des Karrees die Vorstands- und Ehrenmitglieder der Altenkirchener Schützen so wie die Vertreter der Kommunalpolitik. Gemeinsam schritten König Thomas und Schützenmeister Jörg Gerharz die Front der Schützen ab und grüßten die Fahnenabordnungen. Ohne große Pause hieß es rechts um, im Gleichschritt marsch. Unter dem Beifall der Zuschauer am Straßenrand zogen die Schützen unter musikalischer Begleitung des Blasorchesters Mehrbachtal, der Stadtkapelle Betzdorf und des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Nistertal über die Wilhelmstraße, die Marktstraße wieder hoch zum Marktplatz. In langer Reihe hatten sich dort die Majestäten und Vorstandsmitglieder der befreundeten Schützenvereine zur Abnahme der Parade aufgestellt. Nach den Klängen der Stadtkapelle Betzdorf paradierten die Schützengesellschaft Altenkirchen, Schützengesellschaft Hamm, Schützengilde Raubach, KKSV Döttesfeld und Orfgen, Schützenvereine Leuzbach-Bergenhausen, „Im Grunde“ Marenbach, Maulsbach und „Adler“ Michelbach, das Blasorchester Mehrbachtal und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Nistertal grüßend über den Marktplatz, begleitet vom anhaltenden Beifall der Besucher. Über die Wilhelmstraße und den Quengel zog es die Schützen ins Festzelt. Fotos: Renate Wachow