Schwientek Herbst 14
HF Auto
Diana Wachow
Friseur K1
Wespen Lichtenthäler
Versicherungsspezi
Hoffmann Metzgerei
Sattlerei Schmautz
Geschenke Galerie
Continentale
Tatze und Pfötchen

STADT NEUWIED – Neuer Marktplatz soll zur Bücheroase werden

Veröffentlicht am 5. Juli 2024 von wwa

STADT NEUWIED – Neuer Marktplatz soll zur Bücheroase werden – Lions-Club will „StadtLesen“ in die Deichstadt holen: Jetzt für Neuwied abstimmen

Die Umgestaltung des Neuwieder Marktplatzes ist auf der Zielgeraden, die Großbaustelle bald Geschichte. Doch die eigentliche Arbeit beginnt erst, wenn der neue Platz fertig ist: Er muss mit Leben gefüllt werden. Die Verantwortlichen des Stadtmarketings sind deshalb dem Lions-Club Neuwied/Andernach äußerst dankbar, dass er die Initiative ergriffen hat und unterstützt von Verwaltung und Deichstadtfreunden im kommenden Jahr „StadtLesen“ nach Neuwied holen will. Vier Tage lang soll der neue Marktplatz in ein großes Lesewohnzimmer mit Büchertürmen und gemütlichen Sitzmöbeln verwandelt werden. Die Besucher dürfen dann auswählen aus mehr als 3.000 Büchern aus dem aktuellen Verlagsprogramm von über 125 Partnerverlagen. Hinzu kommt am Abend jeweils eine Lesung durch einen bekannten Autor.

„StadtLesen ist unspektakulär spektakulär, unaufdringlich durchdringlich. Die Besucherinnen und Besucher haben Zeit zum Lesen, zum Phantasieren. Das Projekt fördert die gesunde Langeweile, weckt die oft verloren gegangene Phantasie“, beschreiben es die Verantwortlichen auf der Homepage von „StadtLesen“, das 2009 in Salzburg „geboren“ wurde und mittlerweile durch die Schirmherrschaft der österreichischen Unesco-Kommission geadelt worden ist.

Damit das Bücherfestival auch tatsächlich auf den Neuwieder Marktplatz kommt, braucht es allerdings noch die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürgern. Möglichst viele müssen für Neuwied als Ausrichterstadt abstimmen. „Das ist eine super Aktion und eine tolle Chance für uns“, bittet Oberbürgermeister Jan Einig um zahlreiche Teilnehmer am Voting unter www.stadtlesen.com/nominierungen2025.

Bei der 16. Auflage im kommenden Jahr wird „StadtLesen“ von Anfang Mai bis Mitte Oktober durch 25 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz ziehen – ausgewählt aus 89 nominierten Gemeinden. Kann Neuwied es in den auserwählten Kreis schaffen? Wolfgang Sulzbacher, Activity-Beauftragter des Lions-Clubs, ist da ziemlich zuversichtlich: „2020 hatten wir es dank vieler Stimmen der Menschen in unserer Region schon einmal geschafft. Leider kam dann Corona der Umsetzung in die Quere. Aber dieses Mal klappt es“, ist er überzeugt. Voting unter: www.stadtlesen.com/nominierungen2025

Titelfoto: Wollen StadtLesen nach Neuwied holen und den Marktplatz so für vier Tage in eine Bücheroase verwandeln: (v.l.) Lions-Activity-Beauftragter Wolfgang Sulzbacher, Neuwieds Stadtmarketing-Chefin Julia Kloos-Wieland, Künstler Elmar Hermann, Lions-Präsident Kai-Uwe Ritter, Silke Ruttert von den Deichstadtfreunden und Lions-Incoming-Präsidentin Christina Schmitt. Foto: Stadt Neuwied / Ulf Steffenfauseweh