Hoffmann Metzgerei
Friseur K1
Continentale
Schwientek Herbst 14
Sattlerei Schmautz
Diana Wachow
Wespen Lichtenthäler
Tatze und Pfötchen
Versicherungsspezi
Geschenke Galerie
HF Auto

HAMM (Sieg) – Tom Kalender feiert weiteren ADAC GT Masters-Sieg

Veröffentlicht am 11. Juni 2024 von wwa

HAMM (Sieg) – Tom Kalender feiert weiteren ADAC GT Masters-Sieg – Zwei Siege in vier Rennen – Meisterschaftsführung gefestigt

Zum zweiten Rennwochenende des ADAC GT Masters ging es für Tom Kalender nach Zandvoort in den Niederlanden. Auf dem Dünenkurs direkt an der Nordseeküste gelegen knüpfte der Youngster aus Hamm/Sieg an die starke Vorstellung vom Saisonauftakt an und feierte seinen zweiten Saisonsieg.

Sechs Wochen nach dem Start des ADAC GT Masters in Oschersleben reiste das Championat weiter in die Niederlande. Diesmal war die Formel-1-Rennstrecke in Zandvoort Schauplatz der Wertungsläufe drei und vier. Newcomer Tom Kalender ging als Gesamtführender an den Start und gehörte damit zu den Favoriten.

Nach bereits guten freien Trainings bestätigte er gemeinsam mit seinem finnischen Teamkollegen Elias Seppänen und dem Team Landgraf Motorsport seine Ambitionen und freute sich über ein gelungenes Qualifying am Samstag. Elias fuhr Bestzeit und bescherte dem Fahrerduo die Pole-Position. Vor einer großartigen Kulisse mit 28.000 Zuschauern gab es im Rennen keinen Zweifel am Erfolg der Beiden. Tom übernahm in der zweiten Rennhälfte als Spitzenreiter den Mercedes-AMG GT3 und baute die Führung weiter aus. Am Sonntag sicherte sich das Duo einen achten Platz und sammelte damit erneut Meisterschaftspunkte.

„Der Samstag hätte besser nicht laufen können. Wir haben das Rennen aus der Pole-Position dominiert. Es gab nicht einen Moment, in dem unsere Führung in Gefahr war. Das hat mir viel Spaß bereitet. Es ist ein gutes Gefühl weiterhin die Meisterschaft anzuführen“, fasste der Förderpilot des ADAC Mittelrhein e.V. zusammen.

Weiter geht es für Tom vom 12-14. Juli auf dem Nürburgring. Im Anschluss stehen die Halbzeitmeister der ADAC GT Masters-Saison 2024 fest. (Fast-Media) Foto: Fast-Media