Friseur K1
Diana Wachow
HF Auto
Geschenke Galerie
Hoffmann Metzgerei
Sattlerei Schmautz
Wespen Lichtenthäler
Versicherungsspezi
Tatze und Pfötchen
Continentale
Schwientek Herbst 14

OBERLAHR – Vorsitzende von SOLWODI Deutschland e.V., Dr. Maria Decker zu Gast beim Delegiertentag des LandFrauenverbandes Frischer Wind e.V.

Veröffentlicht am 1. April 2024 von wwa

OBERLAHR – Vorsitzende von SOLWODI Deutschland e.V., Dr. Maria Decker zu Gast beim Delegiertentag des LandFrauenverbandes Frischer Wind e.V.

Zum Delegiertentag des LandFrauenverbandes Frischer Wind e.V. konnte die Vorsitzende Gerlinde Eschemann im Konferenzsaal des Westerwald Treffs in Oberlahr neben 70 Delegierten aus den Bezirksverbänden Dr. Maria Decker, Vorsitzende von SOLWODI Deutschland e.V. begrüßen.

Gerlinde Eschemann berichtete zunächst über Aktuelles aus dem Kreis- und Landesverband und wies auf anstehende Veranstaltungen hin. Am 13. April findet im Dorfgemeinschaftshaus Puderbach unter dem Dach der Initiative „Wir Westerwälder“ die erste gemeinsame LandFrauenMesse der drei Kreisverbände Neuwied, Westerwald und Altenkirchen statt. Hier präsentieren ca. 40 Aussteller selbstgemachte Wäller Vielfalt aus Handwerk, Kunst, Schmuck, Kosmetik und natürlich gibt es auch kulinarische Leckereien.

Am 03. Mai findet im KulturWerk Wissen der diesjährige LandFrauentag statt. Neben Ehrungen verdienter LandFrauen bieten MusicalKultur Daaden e.V. eine Zeitreise durch die Welt der Musicals. Außerdem gab es Informationen zur Klimagärtner-Fortbildung. 38 Teilnehmer lernen unter Anleitung von Referentin Heike Boomgaarden in zehn Modulen den Garten der Zukunft zu bestellen.

Geschäftsführerin Monika Künkler ließ in ihrem Geschäftsbericht das vergangene LandFrauen-Jahr Revue passieren und informierte über erfreuliche Mitglieder- und Teilnehmerzahlen bei Seminaren und Studienreisen in den Bezirken. Kassiererin Uta Räder trug den Kassenbericht vor und die Versammlung erteilte dem Vorstand einstimmig Entlastung.

Dr. Maria Decker stellte sehr anschaulich Aufgaben und Ziele des Vereins SOLWODI Deutschland e.V. vor. Der gemeinnützige Verein, der 1987 von Schwester Lea Ackermann gegründet wurde, setzt sich für Frauen mit Migrations- und Fluchthintergrund ein, die Not und Gewalt erfahren haben, sei es durch Menschenhandel, Prostitution, Zwangsheirat oder sonstige Gewalt. Inzwischen ist SOLWODI an 18 Standorten mit 21 Fachberatungsstellen und 14 Schutz- und Wohnprojekten bundesweit vertreten. Der Verein bietet psychosoziale Betreuung, organisiert medizinische und juristische Unterstützung und hilft bei der Wohnungs- und Arbeitssuche.

Über 2.000 Frauen, oft mit kleinen Kindern, suchen jährlich Schutz bei SOLWODI. Gerade mit Kindern ist der Betreuungsaufwand in den Einrichtungen durch steigende Personalkosten sehr hoch. Bund und Länder fördern die Schutzeinrichtungen nur unzureichend, so dass auch SOLWODI auf Spenden angewiesen ist, um die Unterbringungsangebote weiterhin aufrecht halten zu können. Foto Annemie Pauli

Foto: (v.l.):  Walburga Heidemann, Uta Räder, Heike Kuchhäuser, Dr. Maria Decker, Monika Künkler, Gerlinde Eschemann