Sattlerei Schmautz
Wespen Lichtenthäler
Tatze und Pfötchen
Continentale
Schwientek Herbst 14
Friseur K1
Hoffmann Metzgerei
Diana Wachow
HF Auto
Geschenke Galerie
Versicherungsspezi

GEBHARDSHAIN – Top-Jugendspieler der Gruppe Mitte zu Gast im Westerwald

Veröffentlicht am 10. Februar 2024 von wwa

GEBHARDSHAIN – Top-Jugendspieler der Gruppe Mitte zu Gast im Westerwald – 1.B-Rangliste 2024 wurde in Gebhardshain und Bad Marienberg ausgetragen

Das erleben Badmintonfans nicht alle Tage in der heimischen Großsporthalle. Die besten Nachwuchstalente der Landesverbände Hessen, Thüringen, Saarland, Rheinhessen-Pfalz und Rheinland trafen sich am Wochenende in den AK U13 bis U19, um die Wettkampfsaison zu eröffnen. Für viele Spieler eine erste Standortbestimmung – gegen eine äußerst starke Konkurrenz in zahlenmäßig gut besetzten Feldern.

Von der DJK waren Lenny Maus, Ben Euteneuer, Nico und Lukas Rehorst (U13), Jamie Maus, Ben Lindner, Leonie Euteneuer, Sofia Grigoli, Josephine Fehling (U15) und Julian Hoß (U17) mit dabei.

Die Gebhardshainer Kids konnten dabei teilweise gut mithalten, zahlreiche Matches für sich entscheiden und vor allem gegen die Elite der Gruppe Mitte die eigenen Stärken und Schwächen austesten. Dem zufriedenen Trainerteam gab das Turnier weitere wichtige Impulse für die Trainingsgestaltung der nächsten Wochen.

Ein großes Lob geht aber auch an die vielen Helfer, die das zweitägige Event in der voll besetzten Halle organisiert hatten und einen reibungslosen Ablauf von der Turnierleitung bis zur Cafeteria gewährleisteten. Neben Eltern und Spielern waren auch zahlreiche jüngere Kids gut gelaunt im Dauereinsatz – und bekamen von den Gästen ein durchweg positives Feedback. Also alles bestens gelaufen – trotz der extrem kurzen Vorbereitungszeit, da die DJK und der TuS Bad Marienberg spontan nach dem Ausfall der ursprünglich geplanten Lokalitäten in die Bresche gesprungen waren.

Super fanden die Jugendtrainer auch den Besuch zahlreicher Fans aus den Reihen unserer Badmintonminis, die zwischendurch immer einmal die Nase in die Halle steckten und nicht schlecht staunten, was die „Profis“ da auf den Courts ablieferten.

Das war die beste Werbung für die Sportart Badminton in der Region – anstrengend, aber auch ein Riesenspaß für alle, die mitgemacht und mitgeholfen haben! Foto: B