Continentale
Wespen Lichtenthäler
Schwientek Herbst 14
Diana Wachow
Sattlerei Schmautz
HF Auto
Tatze und Pfötchen
Friseur K1
Hoffmann Metzgerei
Geschenke Galerie
Versicherungsspezi

WISSEN – SSV 95 Wissen – TS Bendorf II – 28:36 (17:17)

Veröffentlicht am 20. November 2023 von wwa

WISSEN – SSV 95 Wissen – TS Bendorf II – 28:36 (17:17) – Erneut deutliche Niederlage trotz guter erster Halbzeit

Am Samstag empfing die Herrenmannschaft des SSV 95 Wissen die letztjährigen verlustpunktfreien Aufsteiger der Landesliga – die Reserve der Turnerschaft aus Bendorf. Nach der schwachen Leistung im letzten Heimspiel wollte man vor allem eine mannschaftlich geschlossene Leistung zeigen.

Von Anfang an konnten die Zuschauer eine verbesserte Wissener Mannschaft und ein schnelles Angriffsspiel auf beiden Seiten feststellen. Dabei startete der SSV hellwach und konnte gleich in den ersten Minuten über einfache Tore eine 6:2 Führung herausarbeiten (7. Minute).

Wenngleich die Gäste aus Bendorf besser in das Spiel fanden, konnten die Herren des SSV die Führung von vier Toren bis zur Mitte der ersten Halbzeit halten (11:7, 16. Minute). Mit dem Angriff konnte Coach Steffen Schmidt bis dato zufrieden sein, jedoch machte die löchrige Deckung mehr und mehr Sorgen. Die in der Vergangenheit oft gute Abwehr des SSV konnte zu selten das Zusammenspiel des Bendorfer Halblinken mit dem gut aufgelegten Kreisläufer unterbinden. Die Gäste konnten bis zur 24. Minute das Spiel ausgleichen und gingen drei Minuten später in Führung. Dem wieder genesenen Philipp Mosen war es dann zu verdanken, dass man mit einem Unentschieden in die Halbzeit gehen konnte (17:17).

Im zweiten Durchgang setzte sich dann der Trend aus den letzten Minuten der ersten Halbzeit fort. Zunächst konnte der SSV noch die ersten fünf Minuten in der zweiten Halbzeit ausgeglichen gestalten. Im weiteren Verlauf gelang es den Rückraumakteuren dann aber nicht mehr, mit der notwendigen Bewegung und Tiefe im Angriffsspiel für die einfachen Tore zu sorgen. Da auch der Abwehr weiterhin der Biss und Zusammenhalt fehlte, um das souveräne Bendorfer Spiel zu unterbinden, konnten sich die Gäste Tor für Tor absetzen. Spätestens beim zwischenzeitlichen (24:32) in der 49. Minute war das Spiel entschieden. Auch die Umstellung der SSV Defensive auf eine 5:1-Abwehr führte in den letzten Minuten zu keiner Ergebnis-Kosmetik, sodass das Spiel über die gesamte Spielzeit gesehen verdientermaßen verloren ging (28:36).

Am folgenden Samstag trifft die Mannschaft um Trainer Steffen Schmidt auswärts am späten Abend (Anpfiff 20 Uhr) auf die Reserve des HV Vallendar. Das nächste Heimspiel wartet auf die Herren dann am darauffolgenden Advents-Sonntag, den 03.12. um 17 Uhr in der BBS‑Halle.

Es spielten: Reifenrath, Becher (beide Tor); B. Nickel, Scholz (4), Augst, Brenner (2), C. Nickel (1), M. Walterschen, Hering, Perez Leal (2), T. Walterschen (4), Hombach (4/2), Leidig (7/3), Mosen (4), Rödder. Vereinsbericht