Continentale
Friseur K1
HF Auto
Versicherungsspezi
Tatze und Pfötchen
Wespen Lichtenthäler
Sattlerei Schmautz
Diana Wachow
Schwientek Herbst 14
Hoffmann Metzgerei
Geschenke Galerie

STADT NEUWIED – Helau und Alaaf über den Dächern der Stadt

Veröffentlicht am 11. November 2023 von wwa

STADT NEUWIED – Helau und Alaaf über den Dächern der Stadt – Kinderprinzenempfang in der Neuwieder Stadtverwaltung

Es ist liebgewonnene Tradition: Kurz vor Beginn der närrischen Amtszeit lädt die Neuwieder Stadtspitze die Kinderprinzen und Kinderprinzessinnen des Neuwieder Stadtgebietes mitsamt närrischem Gefolge zur Vorstellung ein. In diesem Jahr empfing Bürgermeister Peter Jung die Nachwuchskarnevalisten mit herzlichen Worten im Raiffeisensaal der Stadtverwaltung.

In lockerer Runde und bei kleinen Naschereien, die Susanne Thiele vom Stadtmarketing vorbereitet hatte, berichtete die Kinder nach einer lockeren Vorstellungsrunde von ihren karnevalistischen Ämtern und Funktionen. Bürgermeister Jung bedankte sich für ihr Engagement: „Eure ersten Auftritte stehen vor der Tür, sicher meistert ihr die mit Bravour. Ich wünsche euch allen dabei viel Freude und eine ganz unvergessliche Zeit. Singt, schunkelt und lacht nach Herzenslust zusammen!“. Er übersandte auch die besten Grüße von Oberbürgermeister Jan Einig und Beigeordnetem Ralf Seemann.

In Heimbach-Weis regieren in der Session 2023/24 über die närrische Kinderschar Prinz Julian (Hoffmann) und Prinzessin Lina (Fier). Als Gefolge stehen ihnen zur Seite: Moritz, Benedikt und Anton Schmidt, Jan und Felix Fahrenkamp, Jan Hartenfels, Hannah Rademacher und Katharina Stotz.

In Oberbieber freuen sich Prinz Noel (Carrillo Castillo) und Prinzessin Lina (Krämer) auf ihre Regentschaft im Kinderkarneval. Sie werden in ihre Session tatkräftig unterstützt durch Moritz und Malia Wierczorek, Zoe Fortmann, Mia Zimmermann, Robin Krämer.

Foto: Als die Kinder mit Bürgermeister Peter Jung (hinten links) die ersten Helau- und Alaaf-Rufe auf dem Dach der Stadtverwaltung anstimmte, brach über der Rheinbrücke sogar die Sonne durch die Wolken. Foto: Stadt Neuwied / Melanie Lange