Wespen Lichtenthäler
Friseur K1
Continentale
Tatze und Pfötchen
Schwientek Herbst 14
Sattlerei Schmautz
Hoffmann Metzgerei
Jakob Nestle
Versicherungsspezi
Geschenke Galerie
HF Auto

Johann Blanchard spielt Werke von Debussy, Ravel und Schubert – Konzert im Kreishaus am 18. Juni

Veröffentlicht am 7. Juni 2023 von wwa

KREIS ALTENKIRCHEN -„Weltklassik am Klavier!“ geht in die nächste Runde – Johann Blanchard spielt Werke von Debussy, Ravel und Schubert – Konzert im Kreishaus am 18. Juni

Johann Blanchard spielt am Sonntag, 18. Juni, bei der Konzertreihe „Weltklassik am Klavier!“ im Altenkirchener Kreishaus. Am Steinway-Flügel der Kreisverwaltung bringt er Werke von Claude Debussy, Maurice Ravel und Franz Schubert zu Gehör.

Zum Thema des Konzert „Tombeau de Coupérin – und die letzte Sonate von Schubert“ liefern die Weltklassik-Macher folgende Stichworte: „Das ‚Grand siécle‘ mit den wohl bekanntesten französischen Barockkomponisten des 17. Jahrhunderts ließen Claude Debussy und Maurice Ravel musikalisch nicht unberührt. Mit einer farbenreichen, ruhig melodiösen Sarabande huldigt Debussy dem Komponisten und Musiktheoretiker Jean-Philippe Rameau, während Ravel gar einen ganzen Klavierzyklus in der Ordnung der vorklassischen Suite Francois Couperin widmete. Die letzten Sonaten von Franz Schubert zählen wohl zu seinen wichtigsten und reifsten Werken. Sie zeichnen sich besonders durch eine reiche Klangkultur aus. Gerade die letzte Sonate ist ein ruhiger und verklärender Ausklang seiner Musik. Sie ist zugleich eine Zusammenfassung aller Kräfte der Innerlichkeit und Stille, die Schubert in seiner Musik geweckt hatte.“

Der Pianist Johann Blanchard wurde 1988 in Frankreich geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Er wuchs in einer musikalischen Familie auf, in der er die klassische Musik schätzen lernte. Im Alter von 6 Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht, den er später am Musikgymnasium Weimar fortführte. In dieser Zeit spielte er seine ersten Konzerte als Solist sowie mit Orchester. 2006 führte ihn der Weg nach Rostock, wo er sein Studium mit Auszeichnung abschloss. Parallel studierte er an der Universität in Wien. Während seiner Studienzeit war er Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen in internationalen Wettbewerben.

Konzertbeginn im Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung Altenkirchen (Parkstraße 1, Altbau, Raum 111) ist um 17 Uhr, der Einlass beginnt um 16.15 Uhr. Reservierungen sind ausschließlich möglich über E-Mail an info@weltklassik.de oder telefonisch unter +49 151 125 855 27. Der Eintritt kostet 30 Euro, Studenten zahlen 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Die Konzertreihe „Weltklassik am Klavier!“ gastiert bundesweit monatlich an mehr als 40 Standorten. In Altenkirchen macht die Reihe in der Regel am dritten Sonntag eines Monats Station. Die Interpreten und Konzerttermine der nächsten Monate sind Shoko Kawasaki (23. Juli), Georgy Tchaidze (20. August) und Jan Čmejla  (17. September). Weitere Informationen: www.weltklassik.de
Foto: Johann Blanchard gastiert am 18. Juni im Altenkirchener Kreishaus. (Foto: Tina Herzl)